Liebe Eltern an der Eduard-Spranger-Schule,

Seit nun 3 Jahren mache ich die Jugendsozialarbeit an der Schule, manche von Ihnen haben mich vielleicht bereits durch ihre älteren Kinder, andere Eltern, an Festen, oder zu anderen Gelegenheiten kennengelernt (Oder heute Morgen bei den Spielen).

Angestellt bin ich bei einem Bildungsträger, dem Euro-Trainings-Centre e.V. (ETC), habe Soziale Arbeit studiert und bin sozusagen eine Beraterin für die Kinder an der Schule und auch für Sie als Eltern.

Mein Ziel ist es, dass alle Kinder sich an der Schule wohlfühlen und damit auch gut lernen können. Denn die Kinder lernen in der Schule viel mehr, als Deutsch und Mathe im Unterricht. Das Soziale Miteinander ist ein sehr wichtiges Lernfeld um später im Leben gut zurecht zu kommen.

Dafür rede und spiele und lerne ich mit einzelnen Kindern, mit kleineren oder größeren Gruppen oder auch mit der ganzen Klasse und natürlich auch mit Ihnen, den Eltern, die besonders wichtig sind für das Kind. Um was es dabei geht ist immer anders, oft geht es um Streitigkeiten mit anderen Kindern, Verstehen vom Verhalten Anderer, Herzschmerz und Themen oder Erlebnisse, die sie beeindruckt haben und zum Nachdenken gebracht haben. Kinder brauchen manchmal verschiedene Menschen zum Reden und erzählen. Sie gehen zum Beispiel zu Ihnen als Eltern oder den Großeltern, zu Lehrkräften oder den Tagesheimfachkräften. An dieser Schule haben die Kinder außerdem die Möglichkeit mit mir zu reden.  Manchmal brauchen die Kinder nur jemanden der ihnen zuhört und Zeit hat, manchmal brauchen sie jemanden, mit anderen Kindern vermittelt, manchmal brauchen sie jemanden, der ihnen und der Familie hilft, Unterstützung zu bekommen. Die Kinder selbst, Sie als Eltern oder auch die Fachkräfte im Haus können sich an mich wenden, gerne können wir gemeinsam überlegen, um was es geht. Ich unterstehe der Schweigepflicht.

Sie finden mich Montag – Donnerstag im 2.Stock im Büro der JaS (zwischen 8:30 und 16:00).

Die Jugendsozialarbeit an der Schule ist ein FREIWILLIGES Angebot. Wenn Sie NICHT möchten, dass ich mit ihrem Kind arbeite, setzen Sie sich bitte mit der Schule in Verbindung. Wenn Sie noch mehr über meine Arbeit wissen möchten, gebe ich Ihnen meinen Flyer mit oder Sie können mich einfach ansprechen.

Ich freue mich, wenn wir uns bald kennenlernen können.

Mit freundlichen Grüßen,

Martina Fritze

Telefon: 089/37 42 91 99 – 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!